1. Home
  2. Aufträge, Rechnungen, Mahnungen, Bestellungen
  3. Anzahlungs-, Teil- und Schlussrechnungen

Anzahlungs-, Teil- und Schlussrechnungen

In falcana.SALES haben Sie die Möglichkeit, Anzahlungs-, Teil- und Schlussrechnungen zu erstellen, die den offiziellen Anforderungen v.a. an Schlussrechnungen entsprechen.

Kostenpflichtige Erweiterung

„Anzahlungs-, Teil- und Schlussrechnungen“ ist eine kostenpflichtige Erweiterung von falcana.SALES und setzt das Faktura-Modul voraus. Für eine Freischaltung wenden Sie sich bitte an das falcana-Team.

Auftragsmappe für Teil- und Schlussrechnungen kennzeichnen

Teil- und Schlussrechnungen müssen immer gemeinsam in der gleichen Auftragsmappe liegen. Die betreffende Auftragsmappe muss dazu wie folgt eingestellt werden:

Keine anderen Rechnungen in dieser Auftragsmappe

Eine Auftragsmappe sollte alle Anzahlungs-, Teil- und Schlussrechnungen zu einem Auftrag enthalten. Darüber hinaus sollten aber keine anderen Rechnungen in dieser Auftragsmappe erstellt werden, die nicht zum betreffenden Teil- und Schlussrechnungs-„Verbund“ gehören.

Andere Dokumente wie ABs, Lieferscheine, Gutschriften usw. können hingegen beliebig in der gleichen Auftragsmappe angelegt werden.

Anzahlungs- und Teilrechnungen erstellen

Ist eine Auftragsmappe wie oben für die Aufnahme von Teil- und Schlussrechnungen eingestellt, können darin nun die Rechnungen erstellt werden.

Bei allen Rechnungen innerhalb einer solchen Auftragsmappe kann im Panel „Konditionen“ eingestellt werden, um welchen Rechnungs-Typ es sich handelt:

Je nach gewähltem Typ wird genau diese Bezeichnung am Rechnungs-pdf auch rechts oben in der Dokumentenbox angeführt:

Eine Schlussrechnung erstellen

Wird der Auftrag fertiggestellt, kann die Schlussrechnung erstellt werden.

Nur eine Schlussrechnung pro Auftrag

In jeder Auftragsmappe kann nur eine Schlussrechnung erstellt werden. Ist diese eingefroren, kann keine weitere Schlussrechnung mehr erstellt werden.

Hier muss nun der gesamte Auftragswert abgerechnet werden, falcana.SALES zieht dann darunter alle bisherigen Teilzahlungen ab.

Teilzahlungen, nicht Rechnungsbeträge

In der Auflistung der Teilzahlungen auf der Schlussrechnung unterhalb der Gesamtsumme werden die tatsächlich bezahlten Beträge aufgelistet, die vom originalen Rechnungsbetrag durchaus abweichen können.

Skonti werden berücksichtigt, wenn sie als solche gebucht wurden.

Beispiel:

Ein Kunde zahlt aufgrund einer Beanstandung auf seiner Baustelle nicht den vollen Betrag einer Teilrechnung und behält einen Teil des Betrages zurück:

In der Schlussrechnung wird dann nur der tatsächlich bezahlte Betrag von 30.000EUR (brutto) angeführt, d.h. die offen gebliebenen 6.000EUR werden nun in die Restforderung eingerechnet:

Berücksichtigung der Umsätze von Teil- und Schlussrechnungen

Solange keine Schlussrechnung erstellt wurde, behandelt falcana.SALES die Umsätze von Anzahlungs- und Teilrechnungen normal wie bei anderen Rechnungen und rechnet deren Werte in die Umsatzstatistik mit ein.

Nachdem die Schlussrechnung erstellt wurde, fließt hingegen die Gesamt-Auftragssumme der Schlussrechnung voll in die Umsatzstatistik ein, während die zugehörigen Anzahlungs- und Teilrechnungen mit Wert 0,- angezeigt und berücksichtigt werden:

Der „zahlbare Betrag“ wird hingegen bei allen Rechnungstypen so angezeigt, wie es auch am Dokument ausgewiesen wurde.

Aktualisiert am 10. Februar 2020

War dieser Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel